Polyploca ridens (Fabricius, 1787)

Moosgrüner Eulenspinner, Moosgrüner Wollbeinspinner, Lacheule

Polyploca ridens Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende März bis Anfang Juni
Spannweite: 30 bis 35 mm
Lebensraum: warme, trockene Eichenwälder und Laubwälder mit hohem Eichenanteil, auch auf Heiden
ähnlich:
Ei: einzeln an junge Eichenknospen
Raupe: bis 35 mm im Ende Mai bis Mitte Juli an Stieleiche (Quercus robur) und andere Eichenarten; nachtaktiv (tagsüber zwischen zusammen gesponnenen Blättern)
Puppe: in oder an der Erde
überwintert als: Puppe, Schlupf kann auch nach ein oder zwei Jahre erfolgen
Rote Liste BRD: keine Gefährdung
Polyploca ridens Polyploca ridens
Polyploca ridens
frisch gelegt
Polyploca ridens
nach 2 Tagen
Polyploca ridens

Steiner et al: 72 Synonyme: Noctua ridens Fabricius, 1787; Noctua flavicornis Denis & Schiffermüller, 1775; Phalaena (Noctua) xanthoceros Borkhausen, 1792; Noctua chrysoceras Beckwith, 1794; Parmelina singularis Houlbert, 1921; Parmelina ridens transmarina Rungs, 1972; nitens Villers, 1789;
M. Koch: 2179
Karsholt/Razowski: 7494
Forster/Wohlfahrt: 436