Aricia agestis ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Kleiner Sonnenröschen Bläuling, Dunkelbrauner Bläuling

Aricia agestis
Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mai bis Ende September in meist zwei Generationen
Spannweite: 22 bis 27 mm
Lebensraum: Relativ häufiger Falter auf verschiedensten Biotopen: Trockenrasen, Lichtungen, sandige stillgelegte Äcker, Kies- und Sandgruben, auch auf Wiesen, weit verbreitet aber nicht häufig - zwei Generationen , selten 3
Ähnlich: leicht zu verwechseln mit P. icarus - Hauhechel-Bläuling und noch mehr mit Aricia artaxerxes - Grosser Sonnenröschen-Bläuling (vorzugsweise im Bergland); in Spanien Aricia cramera
Ei: an Storchschnabelarten und Sonnenröschen
Raupe: bis 13 mm, überwintert
Puppe: am Boden unter Blättern
Rote Liste BRD: V
RL Reinhardt&Bolz (2011): Ungefährdet
Aricia agestis
Aricia agestis
Aricia agestis
typisches Habitat
Aricia agestis Aricia agestis
Aricia agestis
3. Generation - 29. Oktober 2011
Aricia agestis

M. Koch: 1106 Synonyme: Papilio medon Hüfnagel, 1776; Polyommatus agestis; Papilio astrarche Bergstrasser, 1779
Karsholt/Razowski: 7145
Forster/Wohlfahrt: 186

Aricia agestis
♂ OS
Aricia agestis
♂ US
Aricia agestis
♀ OS
Aricia agestis
♀ US