Polyommatus icarus (Rottemburg, 1775)

Hauhechel-Bläuling, Gemeiner Bläuling

Polyommatus icarus
Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Mai bis Mitte Oktober in mehreren Generationen
Spannweite: 25 bis 30 mm
Lebensraum: vielfältig in den unterschiedlichen Habitaten - unser häufigster Bläuling
ähnlich: Aricia agestis, P. Bellargus, P. amandus
Ei: Blattoberseite
Raupe: an div. Schmetterlingsblütlern, u.a Dorniger Hauhechel (Ononis spinosa), Gem. Hornklee (Lotus corniculatus), Hufeisenklee (Hippocrepis comosa)
Puppe: in Streuschicht
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
RL Reinhardt&Bolz (2011): Ungefährdet
Polyommatus icarus
Polyommatus icarus
Polyommatus icarus
♂ kurz nach dem Schlüpfen
Polyommatus icarus
f. caerulea ♀
Polyommatus icarus
f. caerulea ♀
Polyommatus icarus Polyommatus icarus
Polyommatus icarus
Eiablage
Polyommatus icarus Polyommatus icarus Polyommatus icarus Ei

M. Koch: 1108 Synonyme: Lycaena icarus Rott.
Karsholt/Razowski: 7163
Forster/Wohlfahrt: 196

Polyommatus icarus
♂ OS
Polyommatus icarus
♂ US
Polyommatus icarus
♀ OS
Polyommatus icarus
♀ US