Scolitantides orion (Pallas, 1771)

Fetthennen Bläuling

Scolitantides orion Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte April bis Ende Mai, Juli bis Anfang August in zwei Generationen
Spannweite: 26 bis 32 mm
Lebensraum: Südhänge von Flusstälern, Schotterhalden und Weinberge, bei genügender Luftfeuchte und Vorkommen der Futterpflanze
ähnlich: unverwechselbar
Ei: Oberseite der Futterpflanze
Raupe: an Purpur Fetthenne (Sedum telephium) und Mauerpfeffer (Sedum album)
Puppe: am Fuss der Futterpflanze
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: 1
RL Reinhardt&Bolz (2011): 2
Scolitantides orion Scolitantides orion

Namensgeber der

Entomologische Gesellschaft Orion - Berlin

Scolitantides orion Scolitantides orion
Sedum telephium Scolitantides orion Scolitantides orion
Scolitantides orion Scolitantides orion Scolitantides orion
Jungraupen Ameisen "kümmern" sich um die fast erwachsene Raupe

M. Koch: 1105 Synonyme: Lycaena orion; Papilio orion Pallas, 1771; Papilio battus [Schiffermüller], 1775; Papilio telephii Esper, 1778; Papilio sedi Fabricius, 1781; Polyommatus hecateus Drapier, 1819; Scolitantides ultraornata Verity, 1937
Karsholt/Razowski: 7105
Forster/Wohlfahrt: 171