Agrotis exclamationis (Linnaeus, 1758)

Gemeine Graseule, Ausrufungszeichen

Agrotis exclamationis Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Mai bis Anfang August
Spannweite: 35 bis 44 mm
Lebensraum: keine besonderen Anforderungen, weit verbreitet
ähnlich:
Ei: auf Blättern und Stängeln
Raupe: bis 38 mm an Wurzeln niederer Pflanzen und Gräser, wie z.B. Ampfer (Rumex), Wegerich (Plantago), Vogelmiere (Stellaria media), Weißer Gänsefuß (Chenopodium album), Stoppelrübe (Brassica rapa), Zuckerrübe (Beta vulgaris); nachtaktiv
Puppe: im Boden
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Agrotis exclamationis Agrotis exclamationis
Agrotis exclamationis Agrotis exclamationis Agrotis exclamationis
Agrotis exclamationis

Steiner et al: 1093 Synonyme: Euxoa exclaimationis; Euxoa serena; murina Goeze, 1781, nec Hufnagel, 1766; bimaculata Fourcroy, 1785; picea Haworth, 1809; plaga Stephens, 1835
M. Koch: 3043
Karsholt/Razowski: 10348
Forster/Wohlfahrt: 661