Antitype chi (Linnaeus, 1758)

Chi-Eule, Graueule

Antitype chi Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte August bis Ende Oktober
Spannweite: 32 bis 40 mm
Lebensraum: Waldränder, Wiesen- und Moorränder, Gebirgstäler, Heiden, Blößen, Lichtungen, lichte grasige Kiefernwälder
ähnlich:
Ei: einzeln
Raupe: bis 50mm an Labkraut (Galium), Wachtelweizen (Melampyrum), Sauerampfer (Rumex), Aster, Traubenkopf (Silene vulgaris), Esparsette (Onobrychis viciifolia), Gänsedistel (Sonchus), auch an Besenginster (Cytisus scoparius), Heckenkirsche (Lonicera xyolosteum), Akelei (Aquilegia vulgaris) u.a.; tagaktiv
Puppe: am Boden in weißem Gespinst
überwintert als: Ei
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Antitype chi Raupe

Steiner et al: 976 Synonyme: Phalaena chi Linnaeus, 1758; Phalaena Noctua chi Linnaeus, 1758; Polia olivacea Stephens, 1829; Polia chi L.; Polia chi f. caerulescens Hartig, 1924; Polia chi r. marsicana Dannehl, 1929; suffosa Robson, 1891
M. Koch: 3229
Karsholt/Razowski: 9706
Forster/Wohlfahrt: 1078