Elaphria venustula (Hübner, 1790)

Ginsterheiden-Motteneulchen, Braune Grasmotteneule

Elaphria venustula Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Juli bis Mitte September
Spannweite: 18 bis 22 mm
Lebensraum: Fluss- und Stromniederungen, Ufergebiete, Moorgebiete, feuchte Wiesen und Täler, Auen, Bruchwaldränder, Gärten
ähnlich: unverwechselbar
Ei: einzeln auf Blattunterseite
Raupe: bis 15 mm an Blüten von Stauden und krautigen Pflanzen, wie Heidekraut (Calluna vulgaris), Ginster, Rose, Brombeere (Rubus fruticosus) und Fingerkraut
Puppe: in unterirdischem Kokon
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: keine Gefährdung
Elaphria venustula Elaphria venustula

Steiner et al: 812 Synonyme: Erastria venustula Hbn.; Hapalotis venustula Hbn.; Phalaena Noctua venustula Hübner, 1790; Psilomonodes venustula Hbn.; Pyralis hybnerana Fabricius, 1794
M. Koch: 3327
Karsholt/Razowski: 9396
Forster/Wohlfahrt: 989