Lacanobia contigua ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Lichtwald-Blättereule, Pfeilflecken-Kräutereule

Lacanobia contigua Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Mai bis Mitte August
Spannweite: 32 bis 39 mm
Lebensraum: locker bewaldete, saure Heiden und Moore, Buschgelände, Waldränder, Mischwälder
ähnlich:
Ei: im Juni in großen Gelegen auf Futterpflanzen
Raupe: bis 40 mm an Gagelstrauch (Myrica gale), Weide (Salix), Birke (Betula pendula), Hasel (Corylus avellana), Eiche (Quercus), Ampfer (Rumex), Goldrute (Solidago virgaurea), Adlerfarn (Pteridium aquilinum), Besenginster, Heidekraut, Heidelbeere, Schlehe (Prunus spinosa), Himbeere (Rubus idaeus) - nachtaktiv, tagsüber im Boden
Puppe: in unterirdischem Kokon
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Lacanobia contigua Lacanobia contigua
Lacanobia contigua Raupe Lacanobia contigua Raupe

Steiner et al: 1016 Synonyme: Polia contigua Schiff.; Mamestar contigua Schiff.; histrio Goeze, 1781; ariae Esper, 1786; dives Haworth, 1809, nec Donovan, 1801; pulchellina Haworth, 1809
M. Koch: 3111
Karsholt/Razowski: 9919
Forster/Wohlfahrt: 772

Lacanobia contigua Lacanobia contigua