Mythimna sicula (Treitschke, 1835)

Kleine Wurzelstriemen-Graseule

Mythimna sicula
05/2016 Kroatien, Istrien
Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Gesamtverbreitung: Mitteleuropa sowie den nordafrikanischen Mittelmeerländern Morokko bis Libyen, Türkei, Israel, Iran and Turkmenistan
.
Flugzeit: Februar bis Oktober in bis zu 3 Generationen, in Deutschland eine Generation von Mai bis Mitte Juli
Spannweite: 26 bis 32 mm
Lebensraum: trockene, kalkhaltige Wiesen und Hänge
ähnlich: andere Mythimna-Arten
Ei:
Raupe: an Süßgräsern (Poaceae)
Puppe:
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: -

Steiner et al: 1056 Synonyme: Aletia sicula (Treitschke, 1835); Sablia sicula (Treitschke, 1835)
M. Koch: 3167
Karsholt/Razowski: 10028
Forster/Wohlfahrt: 839