Orthosia gracilis ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Wiesenbuschmoor-Frühlingseule, Hellgraue Frühlingseule, Spitzflügel-Kätzcheneule

Orthosia gracilis Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende März bis Ende Mai
Spannweite: 35 bis 40 mm
Lebensraum: Moorgebiete, Ufergelände, Wiesentäler, Auen, feuchte Waldränder, Parks
ähnlich:
Ei: in großen Gelegen
Raupe: an niederen Pflanzen wie Gilbweiderich (Lysimachia), Gagelstrauch (Myrica gale), Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria), Storchschnabel (Geranium), Schafgarbe (Achillea), Blutweiderich (Lythrum salicaria), Gilbweiderich (Lysimachia vulgaris), buschige Weide (Salix), Schlehe (Prunus spinosa), Rose (Rosaea), Brombeere, Beifuß u.a.
Puppe:
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Orthosia gracilis

Steiner et al: 997 Synonyme: Monima gracilis F.; Taeniocampa gracilis F.; Phalaena (Noctua) gracilis [Schiffermüller], 1775; Phalaena (Noctua) lepida Brahm, 1791; Bombyx sparsus Haworth, 1803
M. Koch: 3156
Karsholt/Razowski: 10048
Forster/Wohlfahrt: 817