Panolis flammea ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Kieferneule, Forleule

Panolis flammea Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende März bis Anfang Juni
Spannweite: 30 bis 40 mm
Lebensraum: Kiefernstangen-, Nadel- und Mischwälder, vorwiegend auf Sandboden
ähnlich:
Ei: in Ketten auf Nadeln
Raupe: bis 40 mm an Gem.Kiefer (Pinus silvestris), Weymouthskiefer (Pinus strobus), Fichte (Picea abies) - aber auch an Stieleiche (Quercus robur), Birke (Betula pendula)
Puppe: in lockerem Gespinst in Rindenritzen oder im Blattstreu
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: keine Gefährdung
Panolis flammea Panolis flammea
Panolis flammea Panolis flammea Panolis flammea
Panolis flammea Panolis flammea Panolis flammea
Panolis flammea Panolis flammea Panolis flammea
Panolis flammea Panolis flammea Panolis flammea

Steiner et al: 991 Synonyme: Panolis griseovariegata Goeze, 1781; Panolis piniperda Panzer, 1786; spreta Fabricius, 1787; porphyrea Thunberg, 1788, nec Denis & Schiffermüller, 1775; ochroleuca Hübner, [1803]
M. Koch: 3174
Karsholt/Razowski: 10017
Forster/Wohlfahrt: 847