Pseudeustrotia candidula ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Dreiecks-Grasmotteneulchen, Ampferrasen-Motteneulchen, Weißlichgraue Grasmotteneule

Pseudeustrotia candidula Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende Mai bis Mitte Juli und Anfang August bis Anfang September in zwei Generationen
Spannweite: 23 bis 26 mm
Lebensraum: Waldränder, Lichtungen, Blößen, Ödländereien, Felder, Gärten, Auen, feuchte Wiesen
ähnlich:
Ei:
Raupe: an Gräsern, niederen Pflanzen: Kleiner Sauerampfer (Rumex acetosella), Wiesen-Knöterich (Polygonium bistorta), u.a.
Puppe:
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: 2
Pseudeustrotia candidula Pseudeustrotia candidula
Pseudeustrotia candidula Pseudeustrotia candidula Pseudeustrotia candidula

Steiner et al: 808 Synonyme: Eustrotia candidula Schiff.; Erastria pusilla Vieweg, 1789; Unca candidula Schiff.
M. Koch: 3385
Karsholt/Razowski: 9122
Forster/Wohlfahrt: 1182