Sunira circellaris (Hufnagel, 1766)

Ulmen-Herbsteule, Pappelhain-Herbsteule

Sunira circellaris Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Juli bis Anfang Oktober
Spannweite: 34 bis 44 mm
Lebensraum: Misch- und Laubwälder, Vorhölzer, Auenwälder, Moorgebiete, Obstanlagen, Gärten, Alleen, Parks

nach 1949 in Europa ingeschleppt

ähnlich: Amphipyra pyramidea
Ei: einzeln oder in kleinen Gruppen
Raupe: bis 35 mm an Bergulme (Ulmus glabra), Pappel (Populus), Esche (Fraxinus excelsior), dort gerne an Blüten und Früchten, aber auch an Blättern
Puppe: in grossem unterirdischem Kokon
überwintert als: Ei
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
 Sunira circellaris Sunira circellaris
  Sunira circellaris  Suniraa circellaris

Steiner et al: 932 Synonyme: Agrochola circellaris (Hufnagel, 1766); Amathes circellaris Huf.; Orthosia circellaris Hübner; ferruguinea Denis & Schiffermüller, 1775
M. Koch: 3246
Karsholt/Razowski: 9566
Forster/Wohlfahrt: 1093