Xestia ditrapezium ([Denis & Schiffermüller], 1775)

Ditrapez-Erdeule, Trapez-Bodeneule

Xestia ditrapezium Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende Mai bis Anfang August
Spannweite: 35 bis 47 mm
Lebensraum: warme Hänge und Lehnen, Mischwälder, Waldränder, Heidegebiete, Parks
ähnlich:
Ei:
Raupe: bis 40 mm an Löwenzahn (Taraxacum officinale), Vogelmiere (Stellaria media), Schlüsselblume (Primula vulgaris, Ampfer (Rumex), Weide (Salix), Hasel (Corylus avellana), Hartriegel (Cornus sanguinea), Brombeere (Rubus fruticosus), Schlehe (Prunus spinosa). Erle - nachtaktiv, tagsüber im Fallaub der Futterpflanze
Puppe: im Boden
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet

Steiner et al: 1147 Synonyme: Rhyacia ditrapezium Bkh.; Agrotis ditrapezum Bkh.; Noctua ditrapezium [Schiffermüller], 1775; tristigma Treitschke, 1825
M. Koch: 3071
Karsholt/Razowski: 10200
Forster/Wohlfahrt: 733