Xestia sexstrigata (Haworth, 1809)

Gelbbraune Quecken-Erdeule, Sechslinien-Bodeneule

Xestia sexstrigata Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende Juli bis Ende August
Spannweite: 36 bis 38 mm
Lebensraum: Wiesen, Seeufer, Flußniederungen, Bruchwälder, Moorgebeite, Auen, vorwiegend auf Sandboden
ähnlich:
Ei:
Raupe: bis 33 mm an niederen Pflanzen, Gräser, z.B. Ampfer (Rumex), Spitzwegerich (Plantago lanceoleta), Wiesenlabkraut (Galium mollugo), Wasser-Braunwurz (Scrophularia auriculata), und Brombeere (Rubus fruticosus)
Puppe: in unterirdischem Kokon
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet

Steiner et al: 1145 Synonyme: Rhyazia umbrosa Hübner, 1813; Amathes sexstrigata; Agrotis umbrosa Hbn.; Rhyacia umbrosa
M. Koch: 3075
Karsholt/Razowski: 10211
Forster/Wohlfahrt: 740