Xestia triangulum (Linnaeus, 1758)

Triangeleule, Triangel-Bodeneule

Xestia triangulum Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Mai bis Ende Juni und Mitte Juli bis Mitte Oktober in zwei Generationen
Spannweite: 36 bis 48 mm
Lebensraum: Wälder und baumbestandene Landschaften
ähnlich:
Ei:
Raupe: bis 42 mm an niederen Pflanzen, wie z.B. Vogelmiere (Stellaria media), Gr.Brennnessel (Urtica dioica), Wald-Ziest (Stachys sylvatica), Ampfer (Rumex), Glockenblume (Campanula rotundifolia), Frühlings-Schlüsselblume (Primula veris), Brombeere (Rubus fruticosus), Weißdorn (Crataegus monogyna), Birke (Betula pendula), Schlehe (Prunus spinosa), Weide (Salix), Hasel (Corylus avellana) - nachtaktiv
Puppe: in der Erde im Kokon
überwintert als: Raupe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Xestia triangulum Xestia triangulum
Xestia triangulum

Steiner et al: 1148 Synonyme: Rhyacia triangulum Hufn.; Agrotis triangulum Hufn.; Phalaena (Noctua) rhomboidea Esper, 1790; Xestia rhomboidea (Esper, 1790)
M. Koch: 3070
Karsholt/Razowski: 10201
Forster/Wohlfahrt: 734