Furcula bifida (Brahm, 1787)

Kleiner Gabelschwanz

Furcula bifida Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Juli und August
Spannweite: 35 bis 45 mm
Lebensraum: Fluss- und Stromauen, Bachränder, Schläge, Blößen, Waldränder, Heiden, Parks
ähnlich:
Ei: in kleinen Gruppen auf Blattoberseite
Raupe: bis 40 mm an Pappel und Espe (Populus), Weide (Salix) gelegentlich auf Birke (Betula pendula)
Puppe: in festem Kokon aus Seide und zerkauter Rinde an Zweigen
überwintert als: Puppe - event. zweimal
Rote Liste BRD: keine Gefährdung - teilweise jedoch RL Vorstufe
Furcula bifida

Steiner et al: 539 Synonyme: arcuata Stephens 1828; integra Stephens, 1828; Cerura bifida Hb.; Furcula hermelina (Goeze, 1781 nec Goeze, 1781); Furcula urocera (Boisduval, 1840); Furcula saltensis (Schöyen, 1881); Furcula latifascia Curtis, 1827; Furcula poecila Stichel, 1912; Furcula lype Seifers, 1933; Furcula suffusa Rangnow, 1935; Furcula septentrionalis Rangnow, 1935
M. Koch: 2141
Karsholt/Razowski: 8710
Forster/Wohlfahrt: 334

Furcula bifida Furcula bifida