Pheosia tremula (Clerck, 1759)

Pappel-Porzellanspinner

Pheosia tremula Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Ende April bis Mitte Juni; Mitte Juli bis Mitte August in zwei Generationen
Spannweite: 46 bis 56 mm
Lebensraum: lockere Wälder, Parkanlagen und Waldrändern
ähnlich: Birken-Porzellanspinner (Pheosia gnoma)
Ei: einzeln oder in kleinen Gruppen an Blattunterseite der Futterpflanzen
Raupe: bis 40 mm an Zitterpappel (Populus tremula), aber auch an Salweide (Salix caorea), Korbweide (Salix viminalis), Birke (Betula pendula)
Puppe: Sommergeneration: in Kokon zwischen Blättern - Wintergeneration: im Erdboden in einer mit Gespinst ausgekleideten Höhle
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: nicht gefährdet
Pheosia tremula Pheosia tremula
Pheosia tremula Pheosia tremula Pheosia tremula
Pheosia tremula Ei Pheosia tremula Pheosia tremula
Pheosia tremula Pheosia tremula Pheosia tremula

Steiner et al: 526 Synonyme: dictaea Linnaeus, 1767
M. Koch: 2150
Karsholt/Razowski: 8727
Forster/Wohlfahrt: 346

Pheosia tremula Pheosia tremula