Hamearis lucina (Linnaeus, 1758)

Perlbinde, Schlüsselblumen-Würfelfalter

Hamearis lucina Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Juni und Juli
Spannweite: 28 bis 34 mm
Lebensraum: lichter Wald, Wiesen, artenreiche Familie (Riodinidae), einziger Vertreter seiner Familie in Deutschland
ähnlich: Scheckenfalter aber auch dem Gelbwürfligen Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon)
Ei: Unterseite der Futterpflanze
Raupe: bis 15 mm an Arznei-Schlüsselblume (Primula veris); nachtaktiv
Puppe: Gürtelpuppe
überwintert als: Puppe
Rote Liste BRD: 3
Hamearis lucina Hamearis lucina
Hamearis lucina Hamearis lucina
Mai 2012, Leutratal, Thüringen

M. Koch: 1082 Synonyme: primipara Costantini, 1916; fulvior Rocci, 1923; parvifulvior Verity, 1923; sorini Pionneau, 1926; Nemeobius lucina L.; Papilio lucina, Linnaeus, 1758
Karsholt/Razowski: 7030
Forster/Wohlfahrt: 146