Macroglossum stellatarum (Linnaeus, 1758)

Taubenschwänzchen, Karpfenschwanz

Macroglossum stellatarum Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mai bis Mitte Juli und Ende August bis Oktober in zwei Generationen
Spannweite: 40 bis 45 mm
Lebensraum: Wanderfalter aus Südeuropa
ähnlich:
Ei: einzeln oder paarweise an Futterpflanze
Raupe: bis 45 mm an Gem. Labkraut (Galium album), Echtem Labkraut (Galium verum)
Puppe: am Erdboden in lockerem Gespinst
überwintert als: teilweise Rückwanderung in den Süden, Tiere überleben keine Kälte
Rote Liste BRD: keine Gefährdung
Macroglossum stellatarum Macroglossum stellatarum
Macroglossum stellatarum
Macroglossum stellatarum
Macroglossum stellatarum Macroglossum stellatarum

Steiner et al: 54 Synonyme: flavida Retzius, 1783; Sphinx stellatarum Linnaeus, 1758
M. Koch: 2132
Karsholt/Razowski: 6843
Forster/Wohlfahrt: 424

Macroglossum stellatarum
OS
Macroglossum stellatarum
US