Lymantria dispar (Linnaeus, 1758)

Schwammspinner

Lymantria dispar
Vorkommen in Deutschland
Vorkommen
TabText
Flugzeit: Mitte Mai bis August
Spannweite: 38 bis 40 mm
Lebensraum: lichte Laubwälder
ähnlich:
Ei: an Rinde der Futterpflanze, getarnt mit Afterwolle (siehe Bild rechts aussen)
Raupe: bis 70 mm an vielen verschiedenen Laubbäumen und sträuchern, u.a. an Stieleiche (Quercus robur), Zitterpappel (Populus tremula), Salweide (Salix capraea), Winterlinde (Tilia cordata), Weissdorn (Crataegus monogyna), Apfel (Malus domestica) und Eberesche (Sorbus aucuparia)
Puppe: Stürzpuppe an Rindenritzen oder Steinen
überwintert als: fertig entwickelte Raupe in der Eihülle
Rote Liste BRD: keine Gefährdung
Lymantria dispar
Massenauftreten
Lymantria dispar
Lymantria dispar
Lymantria dispar Lymantria dispar
Lymantria dispar
Lymantria dispar Lymantria dispar
Lymantria dispar Lymantria dispar
Lymantria dispar
Eiablage

Lymantria dispar

gerade geschlüpft

 

Raupen rechts:

Die obere Aufnahme ist etwa 30 Minuten vor der unteren entstanden.

dort sieht man noch die abgestreifte Haut an der Raupe hängen.

Durch ruckartige Bewegungen hat sie sich dann auch davon getrennt.

Lymantria dispar
Lymantria dispar

Steiner et al: 576 Synonyme: Phalaena dispar Linnaeus, 1758; Ocneria dispar (Linnaeus, 1758); Porthetria dispar (Linnaeus, 1758)
M. Koch: 2082
Karsholt/Razowski: 10376
Forster/Wohlfahrt: 257