Melitaea neglecta (Pfau, 1962)

Torfwiesen-Scheckenfalter

Melitaea neglecta Vorkommen in Deutschland
Die Existenz Melitaea neglecta ist in der Fachwelt umstritten. Äußerlich nicht von Melitaea athalia zu unterscheiden, lebt dieser in feuchtem Wiesengebiet und bildet, im Gegensatz zu M. athalia, zwei Generationen im Jahr aus.

Die Bilder entstanden am 20. 8. 2011 im Cheiner Moor - in dieser Zeit wurde z.B. in Brandenburg seit langem kein M. athalia mehr gesehen.

2012 erfolgte die Aufnahme in die Rote Liste Deutschlands in die Kategorie 1 "Vom Aussterben bedroht"
Flugzeit: zwei Generationen
Spannweite: 25 bis 38 mm
Lebensraum: Feuchtwiesen, Moorbereiche
ähnlich: Melitaea athalia
Ei: an Blattunterseite der Futterpflanze
Raupe: bis 25 mm an Wiesenwachtelweizen (Melampyrum pratense) und Spitzwegerich (Plantago lanceolata) teils auch an Gr. Ehrenpreis (Veronica teucrium)
Puppe: Stürzpuppe
überwintert als: Jungraupe
Rote Liste BRD: 1 - nur von 4 Standorten in Deutschland beschrieben
Melitaea neglecta Melitaea neglecta
Melitaea neglecta Melitaea neglecta

M. Koch: ----
Karsholt/Razowski: ----
Forster/Wohlfahrt: ----