Viola hirta L.

Raues Veilchen

Viola hirta
03/2012 Perwenitz (Brandenburg)
Viola hirta
Verbreitung: große Teile Europas und den Kaukasus bis nach Mittelasien; bis 1.400 m
Lebensraum: in lichten Eichen- und Kiefern-Trockenwäldern, sonnig bis halbschattig
Boden: eher nährstoff- und basenreiche (aber stickstoffarme), meist kalkhaltige Ton-Lehm- oder Lößböden
Blühzeit: März bis Mai
Höhe: 3 bis 10 cm
Synonyme: Viola hirsuta, Viola odorata hirta, Viola hirta brevifimbriata, Viola hirta longifimbriata
 
Futterpflanze für:
Nymphalidae:
Argynnis aglaja - Gr.Perlmuttfalter
Boloria selene - Braunfleckiger Perlmuttfalter
Boloria dia - Magerrasen-Perlmutterfalter
Argynnis paphia - Kaisermantel
Argynnis adippe - Feuriger Perlmutterfalter